Loading...

Rasen düngen – so erhalten Sie einen sattgrünen Rasen

Zur Nährstoffversorgung Ihres Rasens ist ein speziell auf die jeweiligen Gräser und deren Funktionalität abgestimmter Dünger der entscheidende Baustein. Das dichte und gesunde Grün einer Rasenfläche ist ein Ausdruck für die Qualität des Rasens und gibt Auskunft darüber, dass der Rasen mit allen notwendigen Nährstoffen versorgt ist.

Warum und womit muss der Rasen gedüngt werden?

Rasen ist eine vom Menschen geschaffene Vegetationsdecke, die aus verschiedenen Gräserpflanzen mit den dazugehörigen Wurzeln besteht. Da es sich hierbei nicht um ein natürlich entstandenes Ökosystem handelt, sind zusätzliche Düngungen nötig. Ein Rasen, der nährstoffarm und damit schwachwüchsig ist, wird anfällig gegenüber Krankheiten, wie z.B. Rotspitzigkeit. Unkraut und Moos haben die Möglichkeit sich auszubreiten und verdrängen die schwachen Rasengräser mehr und mehr. Die Rasenfläche vermoost, verunkrautet und braune Stellen treten deutlich hervor.

Wichtig ist es dem Rasen alle Nährstoffe zu liefern, die er benötigt um gesund und sattgrün zu bleiben. Die Nährstoffe sollten sich in einem ausgewogenen Verhältnis befinden, passend zum gerade vorherrschenden Klima und zur Bodenbeschaffenheit. Diese Nährstoffe sind:

  • Stickstoff

  • Phosphor

  • Kalzium

  • Magnesium

  • Kupfer, Bor und viele mehr

Stickstoff, Phosphor, Kalium sind die sogenannten Hauptnährstoffe.
Kalzium, Magnesium, Kupfer und viele andere sind für die Gräser nur in Spuren erforderlich. Jedem der Nährstoffe kommt eine bestimmte Aufgabe zu.

Hauptaufgabe der Bestandteile des Düngers

Woran kann ein „hungriger“ Rasen erkannt werden?

Einen nicht ausreichend mit Nährstoffen versorgten Rasen erkennt man bereits an einer fahlen und nachlassenden Grünfärbung sowie kümmerlichen Zuwachs der Gräser. Eine gelbliche Färbung, weniger Schnittgutanfall beim Rasenmähen und eine lückige oder mit Unkraut durchsetzte Grasnarbe sind typische Anzeichen für eine Unterversorgung. Sieht Ihr Rasen so aus, sollten Sie dringend düngen.

EurogreenRasendünger

Wann sollten Sie düngen?

Mit jedem Rasen mähen wird Blattgrün weggeschnitten und damit auch ein Teil der wichtigen Pflanzennährstoffe von der Rasenfläche entfernt. Aus diesem Grund benötigen Rasenflächen über die ganze Vegetationszeit in regelmäßigen Abschnitten Nährstoffgaben. Hierbei geht man wie folgt vor: im Frühjahr, wenn der Rasen etwas kümmerlich aus dem Winter kommt, tut ihm eine Vitamingabe in Form von stickstoffbetontem Rasendünger sehr gut. Im Sommer ist der Nährstoffbedarf am größten, jetzt ist ein ausgewogenes Angebot von allen Nährstoffen einschließlich Spurenelementen wichtig. Gegen Ende des Sommers sollte auch ruhig einmal eine Düngerpause eingelegt werden. Im Herbst dagegen ist die kaliumbetonte Herbstdüngung wichtig. Der Rasen wird gekräftigt, damit er gut über den Winter kommt.

EUROGREEN Dünger – Rasendünger mit System

EUROGREEN Dünger gibt es in abgestuften Granulierungen mit Nährstoffdepots, die bis zu 12 Wochen eine Langzeitwirkung aufweisen. Das einzelne Düngerkorn hat eine Hülle, die die Nährstoffe bindet. Ein Nährstoffmantel z.B. kann aus einer Polymerwachshülle bestehen. Dieser „Mantel“ lässt Wasser eindringen und damit können die Nährstoffe in Abhängigkeit zur Bodentemperatur und nach dem Prinzip der Diffusion freigegeben werden. Stickstoff (N), Phosphor (P) und Kalium (K) werden pflanzengerecht in dosierter Menge an die Gräser abgegeben.
Vor einigen Jahren hat EUROGREEN mit der Markteinführung bestimmter Dünger, die mit Bioextrakten und/oder Ureasehemmern angereichert sind, das Düngen von Rasenflächen neu definiert. Anders als marktbekannte Dünger setzt EUROGREEN auf die Zugabe des Bioextraktes Plantacur® P56 und/oder Proradix ®Turf. Dieser mit Bioextrakten versetzte Dünger verbessert das natürliche Abwehrsystem der Rasenpflanze und erhöht damit die Widerstandskraft des Rasens gegenüber verschiedener Stressfaktoren.

Mit P56 und Proradix ®Turf Dünger durchgeführte Untersuchungen auf den EUROGREEN Versuchsflächen zeigen:

eurogreen-rasen
  • Stresssituationen, wie Hitze, Trockenheit, Kälte oder Krankheitserreger werden besser vertragen

  • die Wurzeln werden stärker und deutlich schneller gebildet

  • die gesamte Rasenpflanze entwickelt sich kräftiger

  • gegenüber Rasenkrankheiten ist eine deutlich herabgesetzte Anfälligkeit zu beobachten

Außerdem sind alle EUROGREEN Dünger, die einen nennenswerten Anteil an freiem Harnstoff (Urea) enthalten, mit einem Ureasehemmer (Novurea) ausgestattet. Dadurch wird die Stickstoffausnutzung aus Harnstoff bedeutsam erhöht. Gleichzeitig stellt die deutliche Verringerung des flüchtigen Ammoniakgases eine geringere Umweltbelastung beim Rasen düngen dar. Der Rasenpflanze steht damit der gesamte Stickstoff zur Verfügung.

Rasen düngen – das Sortiment

TOP-Line

Die Dünger haben passend abgestufte Langzeitgehalte, eine gleichmäßige Granulierung und sind zum Teil mit Bioextrakten angereichert. Sie stärken die Gräser optimal um auch starken Belastungen Stand zu halten.

BASIC-Line

Dünger sind für Kunden, die einfach einen guten Dünger mit solider Nährstoffversorgung suchen. Gerade für Rasenflächen, die keinen großen Belastungen ausgesetzt sind, ist diese Düngerreihe perfekt geeignet.

Dünger-Produkte

  • profiprivat
    Der Rasenkalk Calcigran® ist feingranuliert und staubfrei Calcigran® ermöglicht das Kalken ohne Verschmieren der Rasennarbe

    Calcigran

    Artikel-Nr.1285100

    38,00 

    In den Warenkorb Details
    Grundpreis 1,52  / kg
    inkl. MwSt. / zzgl. Versandkosten
  • profiprivat

    High-K mini P56

    Artikel-Nr.1241256

    114,00 

    Grundpreis 4,56  / kg
    inkl. MwSt. / zzgl. Versandkosten
  • privat

    pH-Wert Teststäbchen Set

    Artikel-Nr.1280050

    6,40 

    Grundpreis 640,00  / kg
    inkl. MwSt. / zzgl. Versandkosten
  • privat
    EUROGREEN Eisendünger Granulat FerroQuick-Rasendünger mit Eisen der Firma EUROGREEN

    Eisendünger

    Artikel-Nr.1261905

    41,00 

    Grundpreis 8,20  / kg
    inkl. MwSt. / zzgl. Versandkosten